Fair Burden-Sharing and the Robustness of International Regimes: The Case of Food Aid

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-1519
http://hdl.handle.net/10900/47208
Dokumentart: ResearchPaper
Date: 1998
Source: Tübinger Arbeitspapiere zur Internationalen Politik und Friedensforschung ; 31
Language: English
Faculty: 6 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Department: Sonstige - Sozial- und Verhaltenswissenschaften
DDC Classifikation: 320 - Political science
Keywords: Internationale Politik , Friedensforschung
License: xmlui.dri2xhtml.METS-1.0.item-dc-rights_value_ubt-nopod
Show full item record

Abstract:

Die Effektivität und die Nachhaltigkeit ('robustness') Internationaler Regime wird anhand des Nahrungshilfe-Regimes untersucht. Zugleich wird die theoretische Signifikanz der beiden Paradigmata der Theorie der Internationalen Regime, des rationalistischen und des reflektiven Institutionalismus an diesem Beispiel mittels verschiedener Hypothesen überprüft.

This item appears in the following Collection(s)