Cyberwar – und wo bleibt bitte die Ethik?

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-67485
http://hdl.handle.net/10900/47067
Dokumentart: (wissenschaftlicher) Artikel
Date: 2012
Source: Cyberwar – und wo bleibt bitte die Ethik? in: Manfred Kloiber, Jan Rähm, Peter Welchering, Bits und Bomben. Cyberwar: Konzepte, Strategien und reale digitale Kontroversen, Akademische Verlagsgemeinschaft München, Thomas Martin Verlag, München 2012, S. 127-132.
Language: German
Faculty: 5 Philosophische Fakultät
2 Katholisch-Theologische Fakultät
Department: Philosophie
Katholische Theologie
DDC Classifikation: 340 - Law
Keywords: Krieg , Internet , Ethik , Moral , Praktische Philosophie , Kriminalität , Augustinus , Information warfare , Computersicherheit
Other Keywords: Aurelius
License: Publishing license excluding print on demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Cyberangriffe wurden und werden durchgeführt und diskutiert. Die Frage ist jedoch: Sind diese auch ethisch begründ- und verantwortbar? Welches wären die ethischen und moralischen Grundlagen für Regeln im Cyberwar? Bei der Suche nach Maßstäben können wir auf jahrtausendealte Überlegungen zur Gerechtigkeit von Kriegen zurückgreifen, etwa der Lehre vom Gerechten Krieg.

This item appears in the following Collection(s)