Das Kinderbuch im literarischen Leben der Gegenwart

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-43484
http://hdl.handle.net/10900/46527
Dokumentart: (wissenschaftlicher) Artikel
Date: 1973
Language: German
Faculty: 5 Philosophische Fakultät
Department: Sonstige - Kulturwissenschaften / Kunstgeschichte)
DDC Classifikation: 800 - Literature and rhetoric
Keywords: Kinderbuch , Literatur
License: Publishing license excluding print on demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Vor kurzem hat Rainer Taeni - vielleicht nicht allen Ernstes, aber doch mit seriösem Unterton - den Vorschlag gemacht, die »Sekundärliteratur« zu verbrennen \ um damit jene Unmittelbarkeit und jenes Maß an Praxis wiederzugewinnen, die tatsächlich im Dickicht von Aufsätzen und Dissertationen verlorengegangen sind. Vielleicht gibt es aber auch eine andere, weniger martialische Möglichkeit, die man als interdisziplinären Dilettantismus bezeichnen könnte. Konkret: man läßt sich zu einem Referat einladen von den »Gralshütern der Kinderbuchliteratur«, ziert sich, sagt schließlich zu - nicht obwohl, sondern weil man wenig von dem Gegenstand versteht, in der kühnen Annahme vielleicht, daß Kreativität auch eine Funktion des Nichtwissens sein könnte.

This item appears in the following Collection(s)