Numerus currens und iPod – die Organisation von Information mittels Metadaten und die Aufgabe der Bibliotheken im digitalen Zeitalter, oder: Die Kraft der digitalen Ordnung

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-42196
http://hdl.handle.net/10900/46458
Dokumentart: (wissenschaftlicher) Artikel
Date: 2009
Source: Arbeits- und Fortbildungstagung der ASpB, Sektion 5 im DBV; 32
Language: German
Faculty: 5 Philosophische Fakultät
Department: Sonstige - Neuphilologie
DDC Classifikation: 020 - Library and information sciences
Keywords: Information , Digitalisierung , Wissensmanagement , Informationsmanagement , Unordnung , Bibliothekskatalog
Other Keywords: Regeln für die alphabetische Katalogisierung , Musikdateien , David Weinberger: Das Ende der Schublade
License: Creative Commons - Attribution, Non Commercial, No Derivs
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Worin besteht die Aufgabe der Bibliotheken im digitalen Zeitalter? Wie können sie sich aufstellen gegenüber Google und den anderen Suchmaschinen? Am Beispiel der Organisation einer digitalen Musiksammlung soll die Bedeutung der Metadaten für die Ordnung der digitalen Informationen veranschaulicht werden. Auf die Behauptung einer „neuen digitalen Unordnung“ wird mit der Forderung nach einer neuen digitalen Ordnung geantwortet. Als Bibliothekare sind wir aufgefordert, auch relevante Internetquellen durch Metadaten zu erschließen. Dafür muß der Aufwand für die Bearbeitung der konventionellen Medien stark eingeschränkt werden.

This item appears in the following Collection(s)

cc_by-nc-nd Except where otherwise noted, this item's license is described as cc_by-nc-nd