Im Vorfeld des Massenmords. Germanistik und Nachbarfächer im 2. Weltkrieg. Eine Übersicht.

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-40088
http://hdl.handle.net/10900/46408
Dokumentart: Buch (Monographie)
Date: 2009
Language: German
Faculty: 5 Philosophische Fakultät
Department: Germanistik
DDC Classifikation: 000 - Computer science, information and general works
Keywords: Wissenschaftsgeschichte <Fach>
Other Keywords: Literaturwissenschaft , Sprachwissenschaft , Geschichtswissenschaft
ISBN: 3-932613-00-7
License: Publishing license excluding print on demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Die Germanistik sah sich schon kurz vor Kriegsausbruch nicht nur von einflussreichen Kreisen in die Rolle der neuen Mutter der Wissenschaften gedrängt. Sie hatte auch nach dem Überfall auf die Sowjetunion mehr mit den Massenmorden der SS zu tun, als bisher bekannt war. Das Buch (mit vielen Abbildungen) zeichnet die wichtigsten Traditionslinien vom Kaiserreich bis zu diesem Tiefpunkt und seiner Spurentilgung nach der sogenannten 'Stunde Null' nach. Es ist ein informationsreiches Überblickswerk über die Fachgeschichte der ersten Hälfte dieses Jahrhunderts. 4. Aufl.

This item appears in the following Collection(s)