Buchfieber. Zur Geschichte des Buches im 3. Reich

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-36027
http://hdl.handle.net/10900/46309
Dokumentart: Buch (Monographie)
Date: 2008
Language: German
Faculty: 5 Philosophische Fakultät
Department: Germanistik
DDC Classifikation: 000 - Computer science, information and general works
Keywords: Buchgeschichte <Fach>
Other Keywords: Ura-Linda-Chronik , Elsass-Lothrinen , Findmittelevolution , Dokumentation , Unübersichtlichkeit
ISBN: 3-932613-08-2
License: Publishing license excluding print on demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Nach einem knappen Überblick über die Geschichte des Buches im 3. Reich werden bislang wenig oder gar unbekannte Fälle von Bücherfälschung, Bücherverfolgung, Bücherwahn und Bücherflut beschrieben. Die Rede ist von Versuchen, eine Fälschung als "Bibel der Germa-nen" zu etablieren, von den Bücherverbrennungen, zu denen die Elsässer unter Androhung des KZ gezwungen wurden, von einem Fall der Beihilfe zum Mord, der sich ein späterer Uni-versitätsrektor schuldig machte und verzweifelten Anstrengungen von Einzelwissenschaft-lern, aber auch von Geheimdienstlern, sich der Situation der in Informationen untergegange-nen Wissenschaften zu stellen, die sich in der Gegenwart durch den Computer nur verschärft hat.

This item appears in the following Collection(s)