Hat das vom Embryo produzierte hCG einen Einfluss auf Interleukin-11 und Interleukin-15 in dezidualisierten humanen endometrialen Stromazellen?

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-53925
http://hdl.handle.net/10900/45784
Dokumentart: Dissertation
Date: 2010
Language: German
Faculty: 4 Medizinische Fakultät
Department: Medizin
Advisor: Licht, Peter (Prof. Dr.)
Day of Oral Examination: 2010-11-26
DDC Classifikation: 610 - Medicine and health
Keywords: Interleukin 11 , Interleukin 15 , Choriongonadotropin
Other Keywords: Endometriale Stromazellen
hCG , Endometrial stromal cells
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Ziel dieser Arbeit war es, das Verhalten von IL-11 und IL-15 während der Dezidualisierung in humanen endometrialen Stromazellen in vitro und einen möglichen Einfluss von hCG auf diese Faktoren zu untersuchen. Hierfür wurden Primärzellkulturen von endometrialen Stromazellen verwendet. Die Proben stammten aus Hysterektomien, die prämenopausale Frauen aufgrund gutartiger Erkrankungen durchführen ließen. Die Zellkulturen wurden mit 1 myM Progesteron und 30 nM 17beta-Östradiol, sowie rekombinatem hCG inkubiert. Die Messungen von IL-11 und -15 mRNA und Proteinen wurden mittels semiquantitativer RT-PCR und ELISA durchgeführt. Während bei IL-11 keine Regulation durch hCG festgestellt wurde, konnte bei IL-15 eine signifikante Inhibition durch hohe hCG-Konzentrationen gezeigt werden. Dies unterstützt Veröffentlichungen anderer Arbeitsgruppen, die IL-11 als Schlüsselfaktor in der dezidualen Umwandlung sehen, welche zum Großteil vor der hCG-Produktion eines Embryos stattfindet. Da die IL-15 Sekretion von DSC im menschlichen Uterus die uNK zur Proliferation stimuliert, kann davon ausgegangen werden, dass hCG diese Proliferation über IL-15 Inhibition verhindert, um den Embryo nicht abzustoßen. Da die Proteindaten von IL-15 im ELISA nicht gemessen werden konnten, sind dazu weiterführende Untersuchungen nötig.

Abstract:

This dissertation aimed to analyze the regulation of interleukin-11 (IL-11) and IL-15 during decidualization in human endometrial stromal cells in vitro as well as a potential influence of hCG (human chorionic gonadotropin) on these factors. Human endometrial stromal cells were isolated from hysterectomy specimens originating from pre-menopausal women and decidualized in vitro using 1 myM progesterone and 30 nM 17beta-estradiol. The cell cultures were incubated with different concentrations of recombinant hCG. The measurements of IL-11 and IL-15 mRNA and proteins were conducted by means of semiquantitative real-time reverse transcriptase polymerase chain reaction and ELISA. While hCG caused no regulation of IL-11 mRNA and protein, the study showed that IL-15 mRNA is significantly inhibited under high hCG concentrations. This supports other publications which regard IL-11 as the key factor in the decidual transformation which primarily takes place prior to an embryo’s hCG production. Since IL-15 is known to be an important modulator of decidual natural killer (NK) cells, the hCG mediated reduction of this factor might give the embryo the possibility to modulate the endometrial immune milieu and thereby favour its own implantation.

This item appears in the following Collection(s)