SSRI und ihre Wirkung auf das Körpergewicht

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-11656
http://hdl.handle.net/10900/44458
Dokumentart: Dissertation
Date: 2004
Language: German
Faculty: 4 Medizinische Fakultät
Department: Sonstige
Advisor: Gärtner, Ines
Day of Oral Examination: 2003-11-08
DDC Classifikation: 610 - Medicine and health
Keywords: Serotonin-Reuptake-Hemmer , Leptine , Langzeit-Blutzuckermessung , Depression , Gewichtsabnahme
Other Keywords: Serotonin
Serotnin-reuptake-inhibitor , leptin , blood sugar , depression , bodyweight loss
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Bei der Behandlung der Depression mit Antidepressiva der Gruppe der selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI) wurden im Gegensatz zu den bisherigen klassischen trizyklischen Antidepressiva Gewichtsabnahmen beobachtet. Diese Körpergewichtsreduktion unter SSRI-Therapie war Ausgangspunkt dieser Studie. Ziel war, die durch den serotonergen Einfluss verursachte Gewichtsreduktion mit ggf. Leptinsenkung prospektiv im Verlauf festzuhalten. Hierfür wurden neun Patienten in die Studie aufgenommen, wobei sechs die Gruppe 1 (bei Studienanfang keine SSRI-Einnahme) und drei die Gruppe 2 (bei Studienanfang mindestens 8-wöchige Einnahme von SSRI) bildeten. Bei Gruppe 2 wurde einmalig Leptin- und Melatonin im Blut, Blutzuckertagesprofil und Körpergewicht bestimmt. In Gruppe 1 wurde die Studie in vier Phasen über drei Wochen eingeteilt. Täglich wurden Essensprotokolle erfasst, wöchentlich wurden Leptin- und Melatoninspiegel im Blut, das Gewicht und das Blutzuckertagesprofil bestimmt. Sämtliche Parameter wurden mit den Basalwerten vor der Therapie verglichen. Man beobachtete bei fünf Patienten eine Reduktion bis maximal 7,2 % des Ausgangsgewichtes, ein Patient wies eine Zunahme von 2,8 % des Ausgangsgewichtes auf. Alle Patienten zeigten eine Senkung des Blutzuckerspiegels. Die Leptinwerte sind im beobachteten Zeitraum mit einer Gesamtdifferenz zwischen –0,937 und +0,102 als konstant zu betrachten. Diese prospektive Untersuchung konnte an einer kleinen Patientenstichprobe die im klinischen Alltag beobachtete Gewichtsabnahme unter Einnahme von SSRI bestätigen. Die im Tierexperimenten beschriebene Leptinsenkung bei Gewichtsabnahme (z.B. Friedman und Halaas,1998), konnte in dieser Patientenpopulation in einer 3-wöchigen Beobachtungsphase unter SSRI-Einnahme für den Mensch nicht gezeigt werden. Eine Senkung der Leptinausschüttung ist in einer längeren Beobachtungsphase nicht auszuschließen.

Abstract:

In patients undergoing therapy for depression with antidepressives of selective serotonin re-uptake inhibitor (SSRI) group, a weight loss was observed which is in contrast to the effect seen with classical tricyclic antidepressants. This prospective study was designed to investigate the serotonergic effect of SSRI and the possible link with a decrease of leptin levels. Nine patients were included in the study and were divided into two groups: group 1 consisted of six volunteers who received no SSRI therapy before the start of the study. The three patients in group 2 had begun SSRI therapy at least eight weeks prior to the start of the study. For this group, serum leptin and melatonin levels, the blood sugar day profile and the bodyweight were determined once. In group 1, the study was devided into four phases spread over three weeks. Serum leptin and melatonin levels, blood sugar day profile and the body weight were recorded at the start of the study, and there after at weekly intervals for the duration of the study. Food intake was recorded daily for the whole period. These values were compared with the initial values before therapy. Five patients showed a maximum of 7,2% reduction of their starting weight while one patient showed an increase of 2,8%. All patients displayed a decrease of blood sugar level. The leptin values remained constant within a range of –0,937 and +0,102 during the period of the study. This prospective study of a small patient sample confirms the previously observes weight loss during SSRI therapy. A concomitant decrease in leptin levels as described by Friedman and Halaas, 1998 in animal studies could not be demonstrated in this study of a small number of humans during the three weeks` observation during SSRI therapy. However, a decrease of leptin release over a longer period cannot be excluded.

This item appears in the following Collection(s)