Untersuchungen am Grosstiermodell zum Vergleich zweier Konservierungslösungen, Celsior® und Perfadex®, für den Einsatz in der Lungentransplantationschirurgie

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-10909
http://hdl.handle.net/10900/44441
Dokumentart: Dissertation
Date: 2004
Language: German
Faculty: 4 Medizinische Fakultät
Department: Sonstige
Advisor: Ziemer, G.
Day of Oral Examination: 2001-11-09
DDC Classifikation: 610 - Medicine and health
Keywords: Lungentransplantation
Other Keywords: Celsior , Perfadex , Konservierungslösung
Celsior , Perfadex , preservation solution
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Die Transplantation der Lunge hat sich im Laufe der Zeit für Patienten, die an einer terminalen Erkrankung dieses Organs leiden zu einer lebensrettenden Behandlungsmethode entwickelt. In der heutigen Praxis hat sich mit dem sogenannten Single Flush ein einfaches und effektives Verfahren zur Konservierung der Lunge in der Zeit zwischen Explantation und Reimplantation durchgesetzt. Dabei wird das Organ bei der Entnahme aus dem Spender mit einer Konservierungslösung perfundiert, welche den Problemen der Ischämie entgegenwirken soll. Die Lösung, die momentan am häufigsten verwendet wird, ist die Euro-Collins-Lösung. In verschiedenen Studien wurden jedoch neuere Lösungen getestet, die sich experimentell als überlegen gegenüber EC erwiesen haben. Eine dieser Lösungen ist Perfadex®, eine Lösung mit niedrigem Kaliumgehalt und einem hochmolekularen Dextrananteil. Im Vergleich mit Euro-Collins konnten damit deutlich bessere Ergebnisse erzielt werden (49,102,26). Eine weitere Komposition mit gutem Erfolg im Tierversuch ist Celsior®. Hier wurde besonderes Augenmerk darauf gelegt, in der Ischämiezeit entstandene Sauerstoffradikale unschädlich zu machen. Im Vergleich mit Euro-Collins konnten hiermit sowohl funktionell als auch histologisch im Kleintiermodell überlegene Resultate erreicht werden (8,24,25,97). Ziel dieser Arbeit war es, an einem möglichst physiologischen und gut auf den klinischen Alltag übertragbaren Modell einen direkten Vergleich dieser experimentell erfolgreichsten Lösungen durchzuführen. Die Ergebnisse unserer Experimente ergaben keinen Vorteil der Konservierung des Organs mit Celsior® als Konservierungslösung. Sowohl die strukturelle Integrität der Organe als auch die Funktionsfähigkeit waren in der mit Perfadex® konservierten Lungen denjenigen Organen der Celsior®-Gruppe überlegen. Am deutlichsten waren die Unterschiede gegen Ende der einstündigen Reperfusionsphase. Es muss festgehalten werden, dass sich die theoretischen Vorteile aus dem Zusatz von reduziertem Glutathion in der Zusammensetzung von Celsior® nicht in einem klinischen Vorteil niederschlagen.

Abstract:

Lung transplantation has developed in the past years to a life saving procedure for patients who suffer from terminal pulmonary disease. In daily practice today a simple and effective method for the conservation of the lung in the period of time between explantation and reimplantation of the organ has prevailed, Single Flush. Hereby the organ gets flushed with a preservation solution during the explantation that is supposed to counteract the problems of ischemia. The solution most widely used momentarily is Euro-Collins-solution. In several studies though newer solutions have been tested and experimentally proven to be superior to EC. One of these solutions is Perfadex, a solution with low potassium content and a high molecular dextrane portion. In comparison with EC distinctly better results could be achieved with it (49,102,26). Another composition with great success in animal experiments is Celsior. In this case the biggest attention was directed to eliminate free radicals developing during the time of ischemia. In comparison to EC superior results in a small animal model could be achieved with it functionally as well as histologically (8,24,25,97). The aim of this work was to perform a direct comparison of these two experimentally most successful solutions in a model as physiological as possible and comparable to clinical everyday life. The results of our experiments didn´t show an advantage in the use of Celsior as the preservation solution. Structural integrity as well as functional ability of the organs were superior in the Perfadex group compared to the Celsior group. The differences were most apparent at the end of the one hour reperfusion period. It must be noted that the theoretical advantages of the addition of reduced glutathione in the composition of Celsior do not result in a clinical advantage.

This item appears in the following Collection(s)