Experimentelle 'sentinel' Lymphonodektomie nach interstitieller Chromolymphographie mit blauen Liposomen

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-6840
http://hdl.handle.net/10900/44316
Dokumentart: Dissertation
Date: 2002
Language: German
Faculty: 4 Medizinische Fakultät
Department: Sonstige
Advisor: Hirnle, P.
Day of Oral Examination: 2002-11-14
DDC Classifikation: 610 - Medicine and health
Keywords: Lymphkontenbiopsie , Lymphknoten , Krebsforschung
Other Keywords: Lymphonodektomie , sentinel node , Chromolymphographie
lymphonodektomy , sentinel node , chromolymphography
License: xmlui.dri2xhtml.METS-1.0.item-dc-rights_value_ubt-nopod
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Die Behandlung der im Verlauf maligner Erkrankungen häufig auftretenden Lymphknotenmetastasen stellt ein bis jetzt nur unzureichend gelöstes Problem dar. Eine neue vielversprechende Methode ist die Biopsie des „sentinel“ Lymphknoten („SL“). Der „SL“ drainiert direkt das vom Tumor befallene Gebiet. Es wurde postuliert, dass das Ergebnis der histologischen Untersuchung des „SL“ für alle anderen in der Region gelegenen Lymphknoten in Bezug auf die Metastasierung repräsentativ ist. Für eine eindeutige Identifikation des „SL“ ist eine Vitalfärbung unerlässlich. Zur Färbung des „SL“ wird bisher eine wässrige PBV Lösung verwand, welche allerdings nur inkonstant eine erfolgreiche Färbung zeigt. Es wurde ein Versuch an 7 Schweinen vorgenommen, die Farbstoffaufnahme in die Lymphknoten nach subkutaner Injektion einer Liposomen- Präparation mit einer wässrigen PBV Lösung zu vergleichen. Bei jedem Tier wurde auf der rechten Seite eine liposomale, und auf der linken Seite eine wässrige PBV Lösung perimammillär injiziert. Die zervikalen, iliakalen und inguinalen Lymphknoten wurden nach 3, 6, 12 und 24 Stunden aufgesucht, fotografiert und entnommen. Die PBV Konzentration der Lymphknoten wurde photometrisch bestimmt. Mit der wässrigen PBV- Lösung konnte nur in einem Lymphknoten die Mindestkonzentration für eine ausreichende Färbung (8,0 µg/g) erreicht werden. Die liposomale Präparation dagegen brachte es auf elf erfolgreiche Färbungen. Bei der histologischen Untersuchung wurden keine Hinweise auf Zellschäden gefunden. Die Verwendung von Liposomen bei der „SL“ Biopsie könnte die Erfolgsquote erhöhen. Für die klinische Anwendung muss allerdings die Herstellung der Liposomen vereinfacht und ihre Haltbarkeit verlängert werden.

Abstract:

A new method called “sentinel node dissection” were performed as an minimal invasive alternative to conventional lymph node dissection. The “sentinel” lymph node is the first node draining the area of a tumor. It was shown that for different solid tumors, the histopathological examination of the sentinel node is representative for all neighbouring lymph nodes. Maximum radicality and clear localisation of the sentinel node is attainable only through effective lymph node staining, which intensifies the color contrast between the nodes and surrounding tissues. PBV in aqueous solution is also the commonly used dye for the localisation of the sentinel node. Water-soluble dyes when injected interstitially were mainly removed by blood capillaries, and reach the lymph nodes only in very low concentrations. A comparative study of staining characteristics of Patent Blue V in aqueous solution with those of liposomally encapsulated Patent Blue V was carried out on 7 pigs. In each case, a 0.5-ml depot of PBV was injected into each of the four upper and lower mammary glands as an aqueous solution on the left side and in a liposomal preparation on the right side. The animals were sacrificed in different time intervals: after 3 hours (1pig), after 6 hours (2 pigs), after 12 hours (4 pigs) and after 24 hours (1 pig). The lymph nodes from the groin, pelvis and neck were photographed in situ and subsequently removed. PBV concentrations in the specimens were measured by spectrophotometry. In every instance, staining with liposomes introduced much greater concentrations of PBV in the lymph nodes than staining with an aqueous solution.. No adverse reactions of histological alterations after use of liposomes were observed. The present study shows the clear advantage of lymph node staining with PBV in liposomes against PBV in aqueous solution. Liposomes can therefore be recommended for preoperative lymph node staining and identification of 'sentinel' lymph nodes.

This item appears in the following Collection(s)