Fallstudie zu Fabrice de P. : Ein Fall von 'moralischem Schwachsinn'

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-6353
http://hdl.handle.net/10900/44290
Dokumentart: Teil einer Konferenzveröffentlichung
Date: 2002
Language: German
Faculty: 4 Medizinische Fakultät
Department: Sonstige
DDC Classifikation: 610 - Medicine and health
Keywords: Krankengeschichte , Medizingeschichte , Kreuzlingen / Dr. Binswangers Kuranstalt Bellevue , Binswanger, Ludwig <Psychiater, 1820-1880>
Other Keywords: Fallgeschichte , Psychiatrie: 19 Jahrhundert , Psychiatriegeschichte , Privatklinik
case history , history of psychiatry
Other Contributors: Hirschmüller, Albrecht
Moses, Annett
Doneith, Thorsten
License: xmlui.dri2xhtml.METS-1.0.item-dc-rights_value_ubt-nopod
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Fabrice de P. war ein 23-jähriger Patient, der 1870 im Bellevue aufgrund zahlreicher Aus-schweifungen und Exzesse aufgenommen wurde. Ludwig Binswanger wollte den Kranken seiner Anstalt eine Zufluchtstätte, ein Asyl mit Familienleben geben. Für den Patienten P. war dieses Konzept der humanistischen, liberalen Anstaltsleitung nicht ausreichend. Er brach mehrfach aus, betrank sich und steckte letztendlich ein Gebäude des Bellevue in Brand. Binswanger überwies den Patienten daraufhin in die staatliche Irrenanstalt St. Pirminsberg, musste jedoch noch jahrelang Gutachten und Stellungnahmen zur Zurechnungsfähigkeit sei-nes Patienten verfassen.

This item appears in the following Collection(s)