Visual Odometry and Traversability Analysis for Wheeled Robots in Complex Environments

DSpace Repository

Show simple item record

dc.contributor.advisor Zell, Andreas (Prof. Dr.)
dc.contributor.author Jordan, Julian
dc.date.accessioned 2022-11-09T10:31:45Z
dc.date.available 2022-11-09T10:31:45Z
dc.date.issued 2022-11-09
dc.identifier.uri http://hdl.handle.net/10900/132932
dc.identifier.uri http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-1329322 de_DE
dc.identifier.uri http://dx.doi.org/10.15496/publikation-74287
dc.description.abstract Durch die technische Entwicklung im Bereich der radbasierten mobilen Roboter (WMRs) erweitern sich deren Anwendungsszenarien. Neben den eher strukturierten industriellen und häuslichen Umgebungen sind nun komplexere städtische Szenarien oder Außenbereiche mögliche Einsatzgebiete. Einer dieser neuen Anwendungsfälle wird in dieser Arbeit beschrieben: ein intelligenter persönlicher Mobilitätsassistent, basierend auf einem elektrischen Rollator. Ein solches System hat mehrere Anforderungen: Es muss sicher, robust, leicht und preiswert sein und sollte in der Lage sein, in Echtzeit zu navigieren, um eine direkte physische Interaktion mit dem Benutzer zu ermöglichen. Da diese Eigenschaften für fast alle Arten von WMRs wünschenswert sind, können alle in dieser Arbeit präsentierten Methoden auch mit anderen Typen von WMRs verwendet werden. Zuerst wird eine visuelle Odometriemethode vorgestellt, welche auf die Arbeit mit einer nach unten gerichteten RGB-D-Kamera ausgelegt ist. Hierzu wird die Umgebung auf die Bodenebene projiziert, um eine 2-dimensionale Repräsentation zu erhalten. Nun wird ein effizientes Bildausrichtungsverfahren verwendet, um die Fahrzeugbewegung aus aufeinander folgenden Bildern zu schätzen. Da das Verfahren für den Einsatz auf einem WMR ausgelegt ist, können weitere Annahmen verwendet werden, um die Genauigkeit der visuellen Odometrie zu verbessern. Für einen nicht-holonomischen WMR mit einem bekannten Fahrzeugmodell, entweder Differentialantrieb, Skid-Lenkung oder Ackermann-Lenkung, können die Bewegungsparameter direkt aus den Bilddaten geschätzt werden. Dies verbessert die Genauigkeit und Robustheit des Verfahrens erheblich. Zusätzlich wird eine Ausreißererkennung vorgestellt, die im Modellraum, d.h. den Bewegungsparametern des kinematischen Models, arbeitet. Üblicherweise wird die Ausreißererkennung im Datenraum, d.h. auf den Bildpunkten, durchgeführt. Mittels der Projektion der Umgebung auf die Bodenebene kann auch eine Höhenkarte der Umgebung erstellt werde. Es wird untersucht, ob diese Karte, in Verbindung mit einem detaillierten Fahrzeugmodell, zur Abschätzung zukünftiger Fahrzeugposen verwendet werden kann. Durch die Verwendung einer gemeinsamen bildbasierten Darstellung der Umgebung und des Fahrzeugs wird eine sehr effiziente und dennoch sehr genaue Posenschätzmethode vorgeschlagen. Da die Befahrbarkeit eines Bereichs durch die Fahrzeugposen und mögliche Kollisionen bestimmt werden kann, wird diese Methode für eine neue echtzeitfähige Pfadplanung verwendet. Aus der Fahrzeugpose werden verschiedene Sicherheitskriterien bestimmt, die als Heuristik für einen A*-ähnlichen Planer verwendet werden. Hierzu werden mithilfe des kinematischen Models mögliche zukünftige Fahrzeugposen ermittelt und für jede dieser Posen ein Befahrbarkeitswert berechnet.Das endgültige System ermöglicht eine sichere und robuste Echtzeit-Navigation auch in schwierigen Innen- und Außenumgebungen. de_DE
dc.description.abstract The application of wheeled mobile robots (WMRs) is currently expanding from rather controlled industrial or domestic scenarios into more complex urban or outdoor environments, allowing a variety of new use cases. One of these new use cases is described in this thesis: An intelligent personal mobility assistant, based on an electrical rollator. Such a system comes with several requirements: It must be safe and robust, lightweight, inexpensive and should be able to navigate in real-time in order to allow direct physical interaction with the user. As these properties are desirable for most WMRs, all methods proposed in this thesis can also be used with other WMR platforms.First, a visual odometry method is presented, which is tailored to work with a downward facing RGB-D camera. It projects the environment onto a ground plane image and uses an efficient image alignment method to estimate the vehicle motion from consecutive images. As the method is designed for use on a WMR, further constraints can be employed to improve the accuracy of the visual odometry. For a non-holonomic WMR with a known vehicle model, either differential drive, skid steering or Ackermann, the motion parameters of the corresponding kinematic model, instead of the generic motion parameters, can be estimated directly from the image data. This significantly improves the accuracyand robustness of the method. Additionally, an outlier rejection scheme is presented that operates in model space, i.e. the motion parameters of the kinematic model, instead of data space, i.e. image pixels. Furthermore, the projection of the environment onto the ground plane can also be used to create an elevation map of the environment. It is investigated if this map, in conjunction with a detailed vehicle model, can be used to estimate future vehicle poses. By using a common image-based representation of the environment and the vehicle, a very efficient and still highly accurate pose estimation method is proposed. Since the traversability of an area can be determined by the vehicle poses and potential collisions, the pose estimation method is employed to create a novel real-time path planning method. The detailed vehicle model is extended to also represent the vehicle’s chassis for collision detection. Guided by an A*-like planner, a search graph is constructed by propagating the vehicle using its kinematic model to possible future poses and calculating a traversability score for each of these poses. The final system performs safe and robust real-time navigation even in challenging indoor and outdoor environments. en
dc.language.iso en de_DE
dc.publisher Universität Tübingen de_DE
dc.rights ubt-podok de_DE
dc.rights.uri http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_mit_pod.php?la=de de_DE
dc.rights.uri http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_mit_pod.php?la=en en
dc.subject.classification Robotik , Lokalisierung <Robotik> , Trajektorie <Kinematik> , Wegmessung , Befahrbarkeit de_DE
dc.subject.ddc 004 de_DE
dc.subject.other Mobile Robots en
dc.subject.other Traversability Analysis en
dc.subject.other Visual Odometry en
dc.title Visual Odometry and Traversability Analysis for Wheeled Robots in Complex Environments en
dc.type PhDThesis de_DE
dcterms.dateAccepted 2022-03-17
utue.publikation.fachbereich Informatik de_DE
utue.publikation.fakultaet 7 Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät de_DE
utue.publikation.noppn yes de_DE

Dateien:

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record