Evaluation des Effektes der Applikation von Faktor XIII Präparaten im Rahmen von Blutungssituationen in der Intensivmedizin

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://hdl.handle.net/10900/128488
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-1284887
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-69851
Dokumentart: Dissertation
Date: 2022-06-27
Language: German
Faculty: 4 Medizinische Fakultät
Department: Medizin
Advisor: Straub, Andreas (Prof. Dr.)
Day of Oral Examination: 2021-07-21
DDC Classifikation: 610 - Medicine and health
Other Keywords: Faktor XIII
erworbener FXIII-Mangel
Faktor XIII Präparat
Blutgerinnung
Intensivmedizin
intensive care
blood coagulation
FXIII concentrate
acquired factor XIII deficiency
factor XIII
License: Publishing license excluding print on demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

In der vorliegenden retrospektiven Datenanalyse erhielten 54 intensivpflichtige Patienten mit erworbenem FXIII-Mangel während einer akuten Blutungssituation als gerinnungsaktivierende Substanz ausschließlich ein FXIII-Präparat (Fibrogammin®). Damit waren die bestmöglichen Voraussetzungen geschaffen, um die isolierte Gerinnungswirkung einer FXIII-Substitution zu beurteilen. Die Patienten wurden in zwei Gruppen mit vergleichbarem Gerinnungsstatus unterteilt. Die Einteilung erfolgte anhand der verabreichten FXIII-Dosis mit einem Grenzwert von 15 IE/kgKG. Für die Wirkung der FXIII-Substitution auf die FXIII-Plasmaaktivität, konnte mit Hilfe einer Rangkorrelationsanalyse ein signifikant starker Effekt nachgewiesen werden. Die aktuelle Blutungssituation der Patienten mit einer höheren Fibrogammin®-Dosis (>15 IE/kgKG) konnte im Vergleich zur Gruppe mit niedrigerer Fibrogammin®-Dosis (≤15 IE/kgKG) signifikant verbessert werden. Daraus lässt sich schlussfolgern, dass eine Fibrogammin®-Dosis von >15 IE/kgKG mit höherer Wahrscheinlichkeit zu einer Blutstillung führt. Dieses Ergebnis wird durch eine logistische Regressionsanalyse untermauert, die zeigte, dass mit einer Erhöhung der Fibrogammin®-Dosis um 1 IE/kgKG die relative Wahrscheinlichkeit zur Blutstillung um 11,9% steigt. Die Ergebnisse der vorliegenden Arbeit unterstützen den Einsatz von Fibrogammin® mit einer Dosis von >15 IE/kgKG bei erworbenem FXIII-Mangel im Rahmen einer Blutungssituation.

This item appears in the following Collection(s)