Polizeigewalt und Fußball im europäischen Kontext : das Beispiel Spanien

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://hdl.handle.net/10900/124876
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-1248765
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-66239
Dokumentart: PhDThesis
Date: 2022
Source: Bochumer Schriften zur Rechtsdogmatik und Kriminalpolitik ; Band 24
Language: German
Faculty: Kriminologisches Repository
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Am 15. Dezember 2010 spielte Borussia Dortmund in der Europa-League beim FC Sevilla. Rund um das Spiel kam es zu massiven Polizeiausschreitungen, in deren Verlauf 17 Fans von der spanischen Polizei festgenommen und unter rechtsstaatswidrigen Bedingungen (schnell-)verurteilt wurden. Die Auswirkungen der Verurteilungen belasten die Betroffenen beruflich und privat und sind auch zwei Jahre nach den Vorfällen noch gegenwärtig. Die Autorin fasst die Geschehnisse in Sevilla zusammen, zeigt die rechtsstaatlichen Missstände in Spanien auf und berichtet von den Möglichkeiten und Versuchen, die Folgen der Verurteilungen in Spanien und Deutschland rückgängig zu machen. Die Darstellungen sollen zukünftig Betroffenen zugleich eine rechtliche Hilfestellung sein.

This item appears in the following Collection(s)