Bildbasierte Analyse der Ultrastruktur des humanen Kniegelenk-Knorpels mittels Synchrotron-Radiation-μCT

DSpace Repository

Show simple item record

dc.contributor.advisor Hofmann, Ulf Krister (Prof. Dr.)
dc.contributor.author Beutler, Kevin Ralf
dc.date.accessioned 2021-12-21T13:28:50Z
dc.date.available 2021-12-21T13:28:50Z
dc.date.issued 2021-12-21
dc.identifier.uri http://hdl.handle.net/10900/121943
dc.identifier.uri http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-1219431 de_DE
dc.identifier.uri http://dx.doi.org/10.15496/publikation-63307
dc.description.abstract Die manifeste Osteoarthrose stellt ein verbreitetes Krankheitsbild mit hohem subjektiven Leidensdruck sowie einer hohen sozioökonomischen Last dar. Trotzdem sind die zahlreichen Einflussfaktoren auf die Entstehung und Progredienz der OA bislang nur unzureichend geklärt. Als eine Konsequenz der Unwissenheit über die genaue Pathogenese dieser degenerativen Knorpelerkrankung kann die Medizin noch keine adäquaten therapeutischen und prophylaktischen Maßnahmen anbieten, weshalb noch immer in sehr vielen Fällen der künstliche Gelenkersatz, ein irreversibles und potentiell komplikationsträchtiges Verfahren, den letzten Ausweg zur Linderung des oft langjährigen individuellen Leidensdrucks darstellt. In aktuellen histologischen Studien konnte festgestellt werden, dass sich die zelluläre räumliche Organisation beim Blick auf die Superfizialzone des humanen Gelenkknorpels im Rahmen der OA-Entwicklung und -progredienz signifikant verändert. In der hier präsentierten Arbeit konnte erstmalig eine Technik zur µCT-basierten, dreidimensionalen Darstellung der Chondrozytenorganisation im humanen Kniegelenk-Knorpel etabliert werden. Hiermit war es erstmalig möglich, die räumliche Lokalisation, die räumliche Ausdehnung und die räumlichen Zusammenhänge der Knorpeldegeneration anhand der OA-Stadien-spezifischen (S)CSO im humanen Kniegelenk-Knorpel schichtenübergreifend unter dreidimensionaler Darstellung aller Knorpelschichten nachzuvollziehen. Somit konnten in dieser Studie die bisher zweidimensional beschriebenen Veränderungen sowohl durch histologische Mehrperspektiven-Analysen, als auch durch die µCT dreidimensional und schichtenübergreifend bestätigt werden. Durch quantitative Analysen konnte die prinzipielle Tauglichkeit dieser Musterdiagnostik zur Früherkennung von Knorpeldegenerationen unterstrichen werden. Dieses Verständnis der räumlichen Chondrozytenorganisation kann künftig bei der Beurteilung der Effektivität regenerativer Therapieansätze des Knorpels von großer Bedeutung sein. de_DE
dc.language.iso de de_DE
dc.publisher Universität Tübingen de_DE
dc.rights ubt-podok de_DE
dc.rights.uri http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_mit_pod.php?la=de de_DE
dc.rights.uri http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_mit_pod.php?la=en en
dc.subject.classification Medizin , Orthopädie , Gelenkknorpel , Zellen , Grundlagenforschung , Synchrotronstrahlung , Dimension 3 de_DE
dc.subject.ddc 570 de_DE
dc.subject.ddc 610 de_DE
dc.subject.other DESY , Teilchenbeschleuniger , SR-µCT de_DE
dc.subject.other SCSO , (S)CSO , CSO , pSS , pDS , pSC , pLC , pDD de_DE
dc.title Bildbasierte Analyse der Ultrastruktur des humanen Kniegelenk-Knorpels mittels Synchrotron-Radiation-μCT de_DE
dc.type Dissertation de_DE
dcterms.dateAccepted 2021-12-01
utue.publikation.fachbereich Medizin de_DE
utue.publikation.fakultaet 4 Medizinische Fakultät de_DE
utue.publikation.noppn yes de_DE

Dateien:

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record