Multimodal Visual Sensing: Automated Estimation of Engagement

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://hdl.handle.net/10900/113627
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-1136277
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-55003
Dokumentart: Dissertation
Date: 2021-03-26
Language: English
Faculty: 7 Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Department: Informatik
Advisor: Kasneci, Enkelejda (Prof. Dr.)
Day of Oral Examination: 2021-02-26
DDC Classifikation: 004 - Data processing and computer science
Other Keywords: Menschliche Verhaltensanalyse
Human Behavior Analysis
Educational Analytics
Classroom
Student Engagement
Computer Vision
Machine Learning
Deep Learning
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Viele moderne Anwendungen der künstlichen Intelligenz beinhalten bis zu einem gewissen Grad ein Verständnis der menschlichen Aufmerksamkeit, Aktivität, Absicht und Kompetenz aus multimodalen visuellen Daten. Nonverbale Verhaltenshinweise, die mit Hilfe von Computer Vision und Methoden des maschinellen Lernens erkannt werden, enthalten wertvolle Informationen zum Verständnis menschlicher Verhaltensweisen, einschließlich Aufmerksamkeit und Engagement. Der Einsatz solcher automatisierten Methoden im Bildungsbereich birgt ein enormes Potenzial. Zu den nützlichen Anwendungen gehören Analysen im Klassenzimmer zur Messung der Unterrichtsqualität und die Entwicklung von Interventionen zur Verbesserung des Unterrichts auf der Grundlage dieser Analysen sowie die Analyse von Präsentationen, um Studenten zu helfen, ihre Botschaften überzeugend und effektiv zu vermitteln. Diese Dissertation stellt ein allgemeines Framework vor, das auf multimodaler visueller Erfassung basiert, um Engagement und verwandte Aufgaben anhand visueller Modalitäten zu analysieren. Während sich der Großteil der Engagement-Literatur im Bereich des affektiven und sozialen Computings auf computerbasiertes Lernen und auf Lernspiele konzentriert, untersuchen wir die automatisierte Engagement-Schätzung im Klassenzimmer unter Verwendung verschiedener nonverbaler Verhaltenshinweise und entwickeln Methoden zur Extraktion von Aufmerksamkeits- und emotionalen Merkmalen. Darüber hinaus validieren wir die Effizienz der vorgeschlagenen Ansätze an realen Daten, die aus videografierten Klassen an Universitäten und weiterführenden Schulen gesammelt wurden. Zusätzlich zu den Lernaktivitäten führen wir eine Verhaltensanalyse von Studenten durch, die kurze wissenschaftliche Präsentationen unter Verwendung von multimodalen Hinweisen, einschließlich Gesichts-, Körper- und Stimmmerkmalen, halten. Neben dem Engagement und der Präsentationskompetenz nähern wir uns dem Verständnis des menschlichen Verhaltens aus einer breiteren Perspektive, indem wir die Analyse der gemeinsamen Aufmerksamkeit in einer Gruppe von Menschen, die Wahrnehmung von Lehrern mit Hilfe von egozentrischer Kameraperspektive und mobilen Eyetrackern sowie die automatisierte Anonymisierung von audiovisuellen Daten in Studien im Klassenzimmer untersuchen. Educational Analytics bieten wertvolle Möglichkeiten zur Verbesserung von Lernen und Lehren. Die Arbeit in dieser Dissertation schlägt einen rechnerischen Rahmen zur Einschätzung des Engagements und der Präsentationskompetenz von Schülern vor, zusammen mit unterstützenden Computer-Vision-Problemen.

Abstract:

Many modern applications of artificial intelligence involve, to some extent, an understanding of human attention, activity, intention, and competence from multimodal visual data. Nonverbal behavioral cues detected using computer vision and machine learning methods include valuable information for understanding human behaviors, including attention and engagement. The use of such automated methods in educational settings has a tremendous potential for good. Beneficial uses include classroom analytics to measure teaching quality and the development of interventions to improve teaching based on these analytics, as well as presentation analysis to help students deliver their messages persuasively and effectively. This dissertation presents a general framework based on multimodal visual sensing to analyze engagement and related tasks from visual modalities. While the majority of engagement literature in affective and social computing focuses on computer-based learning and educational games, we investigate automated engagement estimation in the classroom using different nonverbal behavioral cues and developed methods to extract attentional and emotional features. Furthermore, we validate the efficiency of proposed approaches on real-world data collected from videotaped classes at university and secondary school. In addition to learning activities, we perform behavior analysis on students giving short scientific presentations using multimodal cues, including face, body, and voice features. Besides engagement and presentation competence, we approach human behavior understanding from a broader perspective by studying the analysis of joint attention in a group of people, teachers' perception using egocentric camera view and mobile eye trackers, and automated anonymization of audiovisual data in classroom studies. Educational analytics present valuable opportunities to improve learning and teaching. The work in this dissertation suggests a computational framework for estimating student engagement and presentation competence, together with supportive computer vision problems.

This item appears in the following Collection(s)