Ludwig Gottfried vom und zum Stein (1762-1837). Ein Bürger aus einer Adelsfamilie

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://hdl.handle.net/10900/106931
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-1069317
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-48309
Dokumentart: PhDThesis
Date: 2020-09-17
Language: German
Faculty: 5 Philosophische Fakultät
Department: Geschichte
Advisor: Frie, Ewald (Prof. Dr.)
Day of Oral Examination: 2020-06-10
DDC Classifikation: 900 - History
943 - Central Europe; Germany
Keywords: Deutsche Geschichte
License: http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_mit_pod.php?la=de http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_mit_pod.php?la=en
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

In der Studie wird der Fokus auf das legendäre Leben Ludwig Gottfrieds vom und zum Stein (1762-1837) gelegt. Der jüngste Bruder des preußischen Reformpolitikers Heinrich Friedrich Karl vom und zum Stein (1757-1831) scheiterte zunächst beim französischen Militär und dann am badischen Hof. Danach trennte er sich von seiner Familie und lebte in Wien und Hamburg. In den Befreiungskriegen musste er Hamburg verlassen und fand in Bremen eine Zuflucht. Mit einer Leibrente von seinem Bruder Karl verbrachte er dort seinen Lebensabend.

This item appears in the following Collection(s)