Beiträge zur Chemie von niedervalenten Bleiverbindungen - Synthese und Untersuchungen zur Reaktivität sterisch abgeschirmter, niedervalenter Organobleihydride

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://hdl.handle.net/10900/104491
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-1044911
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-45869
Dokumentart: PhDThesis
Date: 2022-07-22
Language: German
Faculty: 7 Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Department: Chemie
Advisor: Wesemann, Lars (Prof. Dr.)
Day of Oral Examination: 2020-07-22
DDC Classifikation: 540 - Chemistry and allied sciences
Keywords: Blei , Metallorganische Chemie , Anorganische Chemie
License: http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_ohne_pod.php?la=de http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_ohne_pod.php?la=en
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Mit der erst kürzlich veröffentlichten Isolierung des ersten zweiwertigen Organobleihydrids, konnte die letzte fehlende niedervalente Hydridverbindung der Gruppe 14 erhalten werden. Im Rahmen dieser Arbeit wurde die Darstellung und Reaktivität von zweiwertigen Bleihydriden untersucht. Dabei wurde zunächst die Synthese des Organobleihydrids [Ar*PbH]2 (Ar* = 2,6-Trip2C6H3, Trip = 2,4,6-iPr-C6H2) optimiert. Anschließend wurde die Reaktivität des [Ar*PbH]2 gegenüber organischen Molekülen, Übergangsmetallkomplexen, Verbindungen der Gruppe 14 und Lewis-Säuren untersucht. Das sterisch weniger anspruchsvolle [Ar’PbH]2 (Ar‘ = 2,6-Mes2C6H3, Mes = 2,4,6-Me-C6H2) konnte ebenfalls dargestellt werden. Aufgrund der Instabilität auch bei tiefen Temperaturen konnte dieses Bleihydrid jedoch nicht isoliert werden. Aus diesem Grund wurde [Ar’PbH]2 in situ erzeugt und direkt mit Verbindungen der Gruppe 14 oder Lewis-Säuren umgesetzt. Als weiteres zweiwertiges Bleihydrid konnte das DippNacNacPbH (NacNac = HC(C(CH3)N-Dipp)2, Dipp = 2,6-Diisopropylphenyl) synthetisiert werden. Das monomere Organobleihydrid zerfällt nach wenigen Minuten bei –40 °C. Durch die in situ Erzeugung war die Umsetzung mit einem niedervalenten Zinnhydrid erfolgreich. Zuletzt wurde die Reaktivität der Allyle Ar*EC4H7 (E = Sn, Pb) gegenüber Benzonitril untersucht. Mit zwei Äquivalenten des Nitrils konnte ein Pyridin-Ring am Tetrylen erhalten werden. Bemerkenswert ist, dass sich hierbei die Dreifachbindung eines Benzonitrils löst.

This item appears in the following Collection(s)