Vom Objekt zum Digitalisat – Prozesse und Akteure der Digitalisierung im Museum

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://hdl.handle.net/10900/104169
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-1041692
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-45547
Dokumentart: Dissertation
Date: 2020-07-29
Language: German
Faculty: 6 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Department: Empirische Kulturwissenschaft
Advisor: Thiemeyer, Thomas (Prof. Dr.)
Day of Oral Examination: 2020-05-19
DDC Classifikation: 300 - Social sciences, sociology and anthropology
Keywords: Digitalisierung , Museum
Other Keywords: Digital
Museumswissenschaft
Digitalisat
Digitale Transformation
Akteure
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Die Dissertation untersucht Prozesse der Digitalisierung im Museum. Digitalisierung wird als komplexes Phänomen begriffen, das in der Museumspraxis durch eine Vielzahl von Akteuren bestimmt wird. Das Museum als Institution hat sich in seiner bis ins 15. Jahrhundert zurückverfolgbaren Geschichte stetem Wandel unterzogen. Eine Leitfrage dieser Arbeit lautet demnach: Wie verändert die Digitalisierung das Museum? Um diese Frage zu beantworten, wurde im Landesmuseum Württemberg in Stuttgart und im Victoria & Albert Museum in London geforscht. In diesen Museen wurden menschliche wie auch nicht-menschliche Akteure identifiziert, beobachtet und analysiert. Vom Objekt über die Sammlung und schließlich zum Museum als Ganzes wurden Aushandlungsprozesse verschiedenster Akteure – Technologien, Geräte, Mitarbeiter*innen, Regeln, Ideologien, Gesetze und politischen Entscheidungen – beleuchtet. Die Bedeutung der Digitalisierung im Museum lässt sich vor allem dort untersuchen, wo sie mit dem Museumsobjekt in Berührung kommt, also dem materiellen Museumsding, das noch immer Fixpunkt und definierendes Element fast aller Museen ist. Ein Fokus der Arbeit liegt auf der Untersuchung des Digitalisats als Übersetzung des physischen Objekts in einen Datensatz aus diskreten Werten. Am Digitalisat zeigt sich, welche weitreichenden Veränderungen die Digitalisierung für das Museum bereits hat und welche noch folgen könnten.

This item appears in the following Collection(s)